Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Hilfe für deutsche Staatsangehörige

Rettungsring an einer Wand

Rettungsring, © colourbox.de

01.12.2017 - Artikel

Allgemeine Hinweise 

Wir wollen Sie informieren, wie Sie schon vor Beginn einer Reise Notfällen im Ausland vorbeugen können. Sollte es dann doch einmal geschehen - der Pass ist weg, das Geld verloren - finden Sie hier Hinweise, wie Ihnen die Botschaft weiterhelfen kann.

Hilfe in Notfällen

Dieser Artikel gibt Hinweise zu einigen Notsituationen. Darüber hinaus steht Ihnen die Rechts- und Konsularabteilung der Botschaft im Rahmen ihrer rechtlichen Möglichkeiten zur Verfügung. Außerhalb der Dienstzeiten der Botschaft können Sie eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter der Botschaft über das Rufbereitschaftstelefon erreichen. In Guayaquil und Cuenca gibt es außerdem Honorarkonsuln, die bei Notsituationen vor Ort kontaktiert werden können.

Konsularabteilung in Quito

Dienstzeiten: Montag - Donnerstag: 7:30 - 16:30 Uhr, Freitag: 7:30 - 13:00 Uhr

Telefon: +593 2 2970820

Hinweis für den Publikumsverkehr: Die Deutsche Botschaft und die Konsularabteilung können derzeit aufgrund der aktuellen Lage nur mit einem Termin betreten werden. Auch für allgemeine Auskünfte und Beratungen ist die Beantragung eines Termins im Vorfeld notwendig. Weitere Informationen, auch zur telefonischen Erreichbarkeit, finden Sie hier.

Honorarkonsulin in Guayaquil, María Gloria Alarcón

Av. Las Monjas 10 y C. J. Arosemena, Edificio Hamburgo, piso 2, Guayaquil, Ecuador.
Telefon: +593 4 220 03 16, +593 4 220 03 17
E-Mail: guayaquil@hk-diplo.de

Honorarkonsul in Cuenca, Thomas Klatte

Av. Gil Ramírez Dávalos 3-86 (detrás del terminal terrestre), Fábrica de Sombreros Homero Ortega P. e Hijos, Cuenca
Telefon:+593 998 35 33 51
E-Mail: cuenca@hk-diplo.de

Erleichterte Anzeige von Straftaten in Ecuador

Zur erleichterten Anzeige von Straftaten hat die Staatsanwaltschaft eine Webseite eingerichtet.

Unter http://www.gestiondefiscalias.gob.ec/rtourist/ können Raubüberfälle, Diebstähle und Verluste von Dokumenten und Wertsachen gemeldet werden. Das Formular existiert auf Englisch und Spanisch.

Eine Anzeige ist auch per E-Mail unter denuncia@turismo.gob.ec möglich.

Finanzielle Notsituation – Kreditkartendiebstahl

Zentraler deutscher Sperrannahmedienst für Kreditkarten (first data – dt./engl.) +49 – 69- 793-31-910.
In finanziellen Notsituationen kann über „Western Union“ von Bekannten oder Verwandten innerhalb kurzer Zeit Geld aus Deutschland überwiesen werden. „Western Union“ verfügt in Ecuador über ein dichtes Netz von Vertriebsstellen, allein in Quito gibt es ca. 100 Partner (An Sonntagen hat lediglich die Westen Union-Filiale im Centro Comercial Quicentro gegenüber der Botschaft geöffnet: Western Union: www.westernunion.com, für Deutschland: www.reisebank.de). Banktransfers an ecuadorianische Banken funktionieren hingegen nicht zuverlässig.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Verkehrsunfall

Grundsätzlich müssen bei einem Verkehrsunfall in Ecuador ähnliche Regeln wie zu Hause beachtet werden. Um eventuelle Schadenersatzansprüche geltend machen zu können, sollten Sie auf jeden Fall Namen und Anschrift des Unfallgegners und der gegnerischen Versicherung, Namen und Anschriften von Zeugen festhalten, sich eine Kopie des Polizeiprotokolls aushändigen lassen und gegebenenfalls die Anschrift des zuständigen Gerichts und das Aktenzeichen Ihrer Schadenssache notieren. Bei Verkehrsunfällen mit Personenschäden in Ecuador muss damit gerechnet werden, dass alle Beteiligten in Untersuchungshaft genommen werden. In diesem Fall sollten Sie darauf bestehen, dass die Botschaft informiert wird. Bei Bedarf den Notruf „911“ wählen.

Passverlust

Bitte beachten Sie hierzu unseren Artikel Passverlust.

Krankheit

Für die Benennung der folgenden Ärzte und Krankenhäuser erfolgen unverbindlich und ohne Gewähr. Es handelt sich lediglich um eine Auswahl, weitere Fachärzte können hier gefunden werden. Bitte beachten Sie, dass grundsätzlich in bar (oder im Krankenhaus auch mit Kreditkarte mit hohem Kreditrahmen) gezahlt werden muss. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass kein Vertragsverhältnis zwischen der Botschaft und den genannten Ärzten besteht.

Ärztinnen und Ärzte in Quito:

Dra. Cornelia Dingler
Av. Mariana de Jesus y Nuño de Valderrama,
Edif. Citimed, Piso 5, Cons. 521
(gegenüber Hospital Metropolitano)
Tel : 453 0230
(Sprachen: spanisch, deutsch, englisch)


Dr. Martin Domski
Familienarzt (auch Notfälle)
Av. República 754 y Eloy Alfaro
Edif. Complejo Médico „La Salud“
1° piso, ofic. 102
Tel/Fax: con. 2553 206
0999449611 - 0984062846
(Sprachen: spanisch, deutsch, englisch)


Dr. Wilson Pancho
Internist
Av. de los Shyris y República de El Salvador,
Edif. „ONIX“, 4to piso, Consultorio No. 4-A
Tel: 2463 139
(Sprachen: spanisch, deutsch, englisch)


Dr. Michael Broz
Kinderarzt
Av. de los Shyris y República de El Salvador,
Edif. „ONIX“, 4to piso, consultorio No. 4-C
Tel: 2463 215
(Sprachen: spanisch, deutsch, englisch)


Ärzteliste


Krankenhäuser mit guter Versorgung in Quito:

Hospital Metropolitano: Av. Mariana de Jesús s/n y Occidental, Tel: 02-3998000, 1-
800hmetro(463876), ADAMI: Emergencia: 3998000 ext. 02-2289-2314, Tel: 02-2265
020 (hat eine große Blutbank)


Hospital de los Valles: Vía Interoceánica km 12 1⁄2 y Av. Florencia – Cumbayá, Tel:
02-2977900, Emergencia: 02-6000911, Ambulancia: 02-2379059
Clínica Pichincha: Paez N22-160 y Veintimilla, Tel: 02-2998777, 02-2998700, 02-
2529722, Fax: 02-2569797


Hospital Vozandes : Villalengua Oe 2-37 (267) y Av. 10 de Agosto, Tel: 02-2262142,
Fax: 02-2269234, Hat immer einen Tollwutspezialisten zur Hand!


Krankenhäuser mit guter Versorgung in Guayaquil:

Grupo Hospitalario Kennedy:
Kennedy: Av. del Periodista y Callejón 11-A, N.O. Cdla. Kennedy, Tel: 04-2289666,
1800kennedy(5366339)
Alborada: Calle Crotos y Av. Rodolfo Baquerizo Nazur, Tel: 04-2231900
Samborondón: Km 2,5 Vía a la Puntilla, Samborondón, Tel: 04-2090039, ext.3537


Omnihospital
Calle 13E NE
Tel: 04-2109000, 04-2109017


Krankenhäuser mit guter Versorgung in Cuenca:

Hospital Santa Inés: Av. Daniel Córdova 2-67 y Agustin Cueva, Tel: 07-2827888, 07-
2846477


Hospital Universitario del Río: Av. 24 de Mayo y Av. de las Américas (Autopista
Cuenca-Azogues), Tel.: 07- 2459318


Hospital Monte Sinai: Miguel Cordero 6-111 y Av. Solano, Tel: 07-2885595, Fax: 07-
2816277


Ärzte in Cuenca:

Dr. Pedro Martínez Borrero (spricht englisch)
Allgemeinarzt
Av. Del Estadio 3-40 y M.J. Calle, Ofic. 102, Tel: 07-2815803, Handy: 0998304656

Dr. Pablo Peña (spricht deutsch)
Neurochirurg
Hospital del Río, Tel: 07-2459555, Handy: 0998036065


Krankenhäuser mit guter Versorgung in Manta:

Clínica Manta: Av. 4 de Noviembre y Calle J14, Tel.: 05-2921770 / 05-2921566
Clínica San Gregorio: Vía al Aeropuerto, Av. María Auxiliadora y Calle 110, Tel: 05-
2921480, 05-291160, Fax: 05-2463932
Tel.: 00593-2-2970820


Haftfall

Die ecuadorianischen Behörden sind durch die Wiener Konvention verpflichtet, die deutsche Botschaft unverzüglich zu unterrichten, sofern der oder die Verhaftete dies verlangt. Leider kennt nicht jeder Polizeibeamte dieses internationale Abkommen. Bestehen Sie bei einer Verhaftung darauf, die deutsche Botschaft informieren zu können. Einflussnahme auf das Strafverfahren an sich ist der Botschaft nicht möglich. Für die Vernehmung muss der ecuadorianische Staat einen Sprachmittler zur Verfügung stellen. Für die weitere rechtliche Betreuung steht ein Pflichtverteidiger (Defensor Público) zur Verfügung.

Anwaltsliste

nach oben