Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Hilfe für deutsche Staatsangehörige

Rettungsring an einer Wand

Rettungsring, © colourbox.de

01.12.2017 - Artikel

Allgemeine Hinweise

Wir wollen Sie informieren, wie Sie schon vor Beginn einer Reise Notfällen im Ausland vorbeugen können. Sollte es dann doch einmal geschehen - der Pass ist weg, das Geld verloren - finden Sie hier Hinweise, wie Ihnen die Botschaft weiterhelfen kann.



Öffnungszeiten für den Publikumsverkehr:

Montag – Freitag: 8:00 – 11:00 Uhr
(letzter Einlass um 11:00, bei hohem Publikumsandrang kann es jedoch passieren, dass Personen die kurz vor Einlassschluss erscheinen abgewiesen werden müssen)
Mittwoch: 14:00 - 15:30 Uhr

Wichtiger Hinweis: Für die Beantragung von deutschen Pässen und Personalausweisen sowie Personenstandsangelegenheiten ist eine vorherige Terminvereinbarung durch das elektronische Terminvergabesystem erforderlich.

Telefon: +593 2 2970820

Fax: +593 2 2970815
Fax innerhalb Deutschlands: +49 30 181767153

Telefonische Erreichbarkeit:

Di und Do 14:00 – 15:30

Bitte verstehen Sie, dass wir aufgrund des starken Publikumsverkehrs außerhalb der Telefonzeiten telefonisch nicht zu erreichen sind.

Die Botschaft empfiehlt den Kontakt per E-Mail.

Erleichterte Anzeige von Straftaten in Ecuador

Zur erleichterten Anzeige von Straftaten hat die Staatsanwaltschaft eine Webseite eingerichtet.

Unter http://www.gestiondefiscalias.gob.ec/rtourist/ können Raubüberfälle, Diebstähle und Verluste von Dokumenten und Wertsachen gemeldet werden. Das Formular existiert auf Englisch und Spanisch.

Eine Anzeige ist auch per E-Mail unter denuncia@turismo.gob.ec möglich.

Formulare und Merkblätter als Downloaddatei

nach oben