Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Informationen zur Visabeantragung

Symbolfoto zum Thema Reisen/Grenzkontrollen waehrend der Corona-Pandemie - Eine Hygienemaske mit einem deutschen Reisepass.

Symbolfoto zum Thema Reisen/Grenzkontrollen waehrend der Corona-Pandemie - Eine Hygienemaske mit einem deutschen Reisepass., © dpa-Zentralbild

13.08.2020 - Artikel

Generelle Informationen zu Visa und Einreise

Ein Beamter der Bundespolizei gibt einem Passagier im Düsseldorf International-Flughafen nach einer Ausweiskontrolle den Reisepass zurück.
Passkontrolle am Düsseldorfer Flughafen © dpa

Für die Einreise nach Deutschland benötigen ecuadorianische Staatsangehörige und verschiedene Nicht-EU-Ausländerinnen und Ausländer ein Visum.

Die Art des Visums hängt von der Dauer des geplanten Aufenthalts ab. Möchten Sie nur für kurze Zeit nach Deutschland, z.B. als Touristin/Tourist, für einen kurzen Familienbesuch oder für Geschäftsreisen? Dann benötigen Sie ein Schengen-Visum für maximal 90 Tage. Oder planen Sie einen längeren Aufenthalt, z.B. für ein Studium, Arbeit oder Familienzusammenführung? Dann benötigen Sie ein Nationales Visum für mehr als 90 Tage.

Ecuadorianische Staatsangehörige, die sich für maximal 24 Stunden im Transitbereich nur eines  Flughafens im Schengenraum aufhalten, benötigen kein Visum.

Visumbearbeitung in der aktuellen Lage

Pässe mit verschiedenen Visa
Pässe mit verschiedenen Visa © Colourbox

Schengenvisa

Die Bearbeitung von Schengenvisa für touristische Reisen ist unter den oben genannten Voraussetzungen wieder möglich.

Weitere Informationen zur Beantragung von Schengenvisa/ Kurzfristigen Aufenthalten von max. 90 Tagen z.B. für Tourismus oder Geschäftsreisen finden Sie hier.

Langzeitvisa/ Nationale Visa

Für die meisten Kategorien von Langzeitvisa kann die Botschaft wieder Anträge entgegennehmen.

Weitere Informationen zur Beantragung von Nationalen Visa/ Langfristige Aufenthalte von mehr als 90 Tagen z.B. für Studium, Arbeit oder Familiennachzug finden Sie hier.


Reisende vor Corona-Testcenter am Flughafen
Corona Tests an deutschen Flughäfen. © dpa / Sven Simon

Einreisebeschränkungen und Quarantänebestimmungen in Deutschland

Aufgrund der Covid-19-Pandemie bestehen Reisebeschränkungen bei der Einreise aus vielen Ländern. Bei der Einreise besteht eine Test-/Nachweispflicht.

Ecuador ist ab dem 23. Januar 2022 als Hochrisikogebiet eingestuft. Daher gelten folgende Einreisebestimmungen:

Alle Einreisenden müssen die digitale Einreiseanmeldung ausfüllen (www.einreiseanmeldung.de).

Es gilt die Quarantänepflicht für alle Einreisenden.

Komplett geimpfte Personen können durch das Hochladen des Impfzertifikats auf dem persönlichen Link der Digitalen Einreiseanmeldung die Quarantäne direkt ab Einreise auf 0 Tage verkürzen, d.h. sie sind faktisch von der Quarantäne befreit.

Die Quarantäne endet ebenfalls vorzeitig, wenn ein negatives Testergebnis oder ein Genesenennachweis (Vorsicht: Gültigkeit nur 3 Monate) hochgeladen werden. Im Falle eines Tests darf die Testung frühestens 5 Tage nach Einreise erfolgen.

Für Kinder unter 6 Jahren endet die Quarantäne auch ohne Nachweis 5 Tage nach der Einreise.

Detaillierte Informationen finden Sie hier.

Gesetzestexte und Erklärungen zu den Einreisebestimmungen

nach oben