Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Visa und Einreise

Ankunftsflughafen: beleuchtetes Hinweisschild Arrival

Einreise in Deutschland, © Colourbox

Artikel

Willkommen in Deutschland!

Für die Einreise nach Deutschland benötigen ecuadorianische Staatsangehörige und verschiedene Nicht-EU-Ausländerinnen und Ausländer ein Visum.

Ein Beamter der Bundespolizei gibt einem Passagier im Düsseldorf International-Flughafen nach einer Ausweiskontrolle den Reisepass zurück.
Passkontrolle am Düsseldorfer Flughafen© dpa

​​​​​​​Die Art des Visums hängt von der Dauer des geplanten Aufenthalts ab. Möchten Sie also nur für kurze Zeit nach Deutschland, z.B. als Touristin oder Tourist? Oder planen Sie einen längeren Aufenthalt, z.B. für ein Studium?

Bitte wählen Sie zunächst aus, welche Dauer Ihr geplanter Aufenthalt hat:

Kurzfristiger Aufenthalt (maximal 90 Tage, z.B. Tourismus oder Geschäftsreisen)

Langfristiger Aufenthalt (mehr als 90 Tage, z.B. für Studium, Arbeit oder Familiennachzug)

Ecuadorianische Staatsangehörige, die sich für maximal 24 Stunden im Transitbereich nur eines  Flughafens im Schengenraum aufhalten, benötigen kein Visum.


WICHTIGE HINWEISE:

Aufgrund der hohen Nachfrage kann es bei der Erteilung von Visa unter Umständen zu Verzögerungen kommen. Termine sind schnell ausgebucht. Bitte buchen Sie Ihren Termin länger im Voraus. Die Abgabe von Visaanträgen ist bis zu drei Monaten vor Reisebeginn möglich. Die Botschaft hat aus Gründen der Korruptionsprävention nur eingeschränkten Zugriff auf dieses System, es werden jedoch in regelmäßigen Abständen stornierte Termine freigegeben. Es wird daher empfohlen, das Terminvergabesystem zu beobachten um ggfls. auf freiwerdende Termine reagieren zu können. Die Botschaft beantwortet keine Anfragen zu Terminänderungen/- vorverlegungen. 

Bitte beachten Sie außerdem, dass unvollständige Anträge nicht angenommen werden: der Antrag wird gebührenfrei zurückgewiesen und Sie müssen einen neuen Termin vereinbaren. Bitte informieren Sie sich über die notwendigen vorzulegenden Unterlagen. Diese müssen von jedem Antragsteller neu vorgelegt werden – Unterlagen aus vorherigen Anträgen können nicht berücksichtigt werden.


Weitere Informationen

Ab Samstag, 11.06.2022, 0.00h CET, werden sämtliche COVID-19-Einreisebeschränkungen nach Deutschland vorläufig aufgehoben. Ab diesem Zeitpunkt sind Einreisen nach Deutschland wieder zu allen…

Aufhebung der COVID-19-Einreisebeschränkungen nach Deutschland ab 11.06.2022

Aufgrund der Covid-19-Pandemie bestehen Reisebeschränkungen bei der Einreise aus  Virusvariantengebiet. Hier gelten eine Anmelde- , Nachweis- und Quarantänepflicht. Beschränkungen für die Einreise aus anderen Ländern wurden weitgehend aufgehoben.

Reisen während der COVID-19-Pandemie – Einreisebeschränkungen weitgehend aufgehoben

nach oben