Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Pässe und Ausweise

Reisepass

Reisepass der Bundesrepublik Deutschland, © dpa

01.12.2017 - Artikel

Allgemeine Hinweise

Wichtiger Hinweis: Für die Beantragung von deutschen Pässen und Personalausweisen sowie Personenstandsangelegenheiten ist eine vorherige Terminvereinbarung durch das elektronische Terminvergabesystem erforderlich.

Terminvergabe


Öffnungszeiten, telefonische Sprechstunde und Hinweise auf Termine

Ein deutscher Reisepass kann ausgestellt werden, wenn die deutsche Staatsangehörigkeit des Passbewerbers zweifelsfrei festgestellt werden kann. Allerdings ist ein deutscher Pass kein ausreichendes Beweismittel für den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit. Eventuell müssen Nachweise über den Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit vorgelegt werden, wie z.B. Einbürgerungsurkunde, Staatsangehörigkeitsausweis oder Adoptionsbeschluss. Insbesondere bei Erwachsenen, die erstmals einen deutschen Pass beantragen und deren deutsche Staatsangehörigkeit nicht zweifelsfrei von der Botschaft festgestellt werden kann, wird die Botschaft ggfs. vor Passausstellung auf Durchführung eines Staatsangehörigkeitsfeststellungverfahrens durch das Bundesverwaltungsamt verweisen müssen.

Informationen zur Passbeantragung

Merkblatt Passantrag

Merkblatt Passbeantragung über den Honorarkonsul

Passbeantragung allgemein für Erwachsene

Passbeantragung allgemein für Minderjährige

Erstbeantragung eines Reisepasses für Kinder

Formular Passantrag Erwachsene

Formular Passantrag Minderjährige

Passgebühren

Infoblatt Passbilder (auf Spanisch)

Passbild-Schablone für Personen ab einem Alter von 10 Jahren

Passbild-Schablone für Kinder von 6 bis 9 Jahren

ePass

Am 1. März 2017 wurde die neue Generation elektronischer Reisepässe für die Bundesrepublik Deutschland eingeführt.

Weitere Informationen unter: http://www.konsularinfo.diplo.de/Vertretung/konsularinfo/de/02/Reisepass/Reisepass.html

Informationsblatt ePass

Ausweisverlust

Bei Passverlust durch Diebstahl oder aus sonstigen Gründen lesen Sie bitte vorab unser Merkblatt durch.

Merkblatt bei Passverlust

Personalausweise für Deutsche mit Wohnsitz im Ausland

Ab Januar 2013 bietet die Deutsche Botschaft Quito die Dienste einer Personalausweisbehörde an. Das bedeutet, dass auch Deutsche ohne Wohnsitz im Inland an der Botschaft Personalausweise neu beantragen, ändern oder als verloren melden können. Sie können aber auch die elektronischen Zusatzfunktionen des Personalausweises aktivieren oder deaktivieren lassen oder Ihre persönliche PIN ändern.

Beantragung Personalausweis für Erwachsene an der Botschaft Quito

Beantragung Personalausweis für Minderjährige an der Botschaft Quito

Antragsformular Personalausweis Erwachsene

Antragsformular Personalausweis Minderjährige

Personalausweisgebühren

Wohnortänderung

Falls Sie in Deutschland nicht mehr gemeldet sind und Ihren Wohnsitz dauerhaft nach Ecuador verlegt haben sollten Sie den Wohnort in Ihrem Reisepass oder auf Ihrem Personalausweis ändern lassen. Dazu bringen Sie bitte folgende Unterlagen:

  •     Ihren Reisepass oder Personalausweis im Original
  •     Abmeldebescheinigung aus Deutschland
  •     Adressnachweis für Ecuador (zB Stromrechnung, Cedula, Mietvertrag)
  •     Passantrag

Sprechen Sie bitte mit den oben erwähnten Dokumenten während der Öffnungszeiten bei der für Sie zuständigen Auslandsvertretung vor. In Quito ist eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich. Die Wohnortänderung im Reisepass ist kostenfrei. Bitte beachten Sie, dass im Ausland nicht die ausländische Adresse auf dem Personalausweis eingetragen wird. Wenn Sie in Deutschland abgemeldet sind, wird Ihre deutsche Adresse abgeändert auf "Keine Hauptwohnung in Deutschland".

Formulare und Merkblätter

nach oben